Loading

Freiheit go home

placeholder article image
Resignation, unser aller Nation

Foto: Larry Towell/Magnum Photos/Agentur Focus

Allgemeine Ratlosigkeit im Umgang mit einem parlamentarisch erfolgreichen Rechtsextremismus sollte eigentlich verwundern: Dank FPÖ und Front National kennen wir entsprechende Phänomene und Debatten schon seit Jahrzehnten. Was freilich neu zu sein scheint, ist der Eindruck der Unausweichlichkeit: Eine internationale „Welle“ der Illiberalität sei nun auch nach Deutschland geschwappt und lege tief verwurzelte Defizite im System offen. Die überkomplexe Gemengelage aus Politikverdrossenheit, Polarisierung und Populismus scheint schwer zu durchdringen oder gar zu bewältigen. In dieser Bedürfnislage hat Yascha Mounk, deutsch-amerikanischer Politikwissenschaftler und Executive Director an Tony Blairs neuem Th…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.