Loading

„Wir müssen wach sein“

placeholder issue title image
Weder die Jünger noch Freunde glauben, dass es mit Jesus weitergehen könnte Foto: Johannes Simon/Getty Images

Berlins Erzbischof Heiner Koch nimmt an einer Jugend-Messe in Schöneberg teil, die irgendwie unkatholisch wirkt. Es wird viel gesungen, der Prediger spricht fast inmitten der ersten Sitzreihen. Danach brechen die jungen Christen zum Spaziergang in den Schwulenkiez auf. Und Koch spricht mit dem Freitag über Kapitalismus.

der Freitag: Herr Erzbischof, kann man Ostern feiern, wenn die Welt voller Gräuel ist – wie gerade beim Anschlag auf koptische Christen?

Heiner Koch: Ostern beruhigt zu feiern, das geht nie. Zu Ostern gehört das Kreuz am Karfreitag und das Grab am Karsamstag dazu: Alles ist aus, Christus ist hinabgestiegen „in das Reich des Todes“. Aber auch im Dunkeln,...

To read the full article please login with your Freitag-ID or choose one of our offers.