Loading

Schwärende Wunden

placeholder issue title image
Dem Terror trotzen: Palmsonntag vor der Mar Gigis Kirche in Tanta, Ägypten Foto: Khaled Desouki/AFP/Getty Images

Die koptisch-christlichen Kirchen waren in diesem Land schon während der Amtszeit des Präsidenten Hosni Mubarak (er wurde 2011 gestürzt) stets Ziel schwerer islamistischer Anschläge. Nachdem Ende 2016 eine Kathedrale in Kairo angegriffen wurde, schlugen nun am Palmsonntag zwei Selbstmordattentäter bei Gottesdiensten in Tanta und Alexandria zu. Sie hinterließen 50 Tote und mehr als 100 Verletzte. In Alexandria hatten es die Täter nicht nur auf viele Gläubige abgesehen, sondern vor allem auf den in der traditionsreichen Markuskirche predigenden koptischen Papst Tawadros II.

Dass sich der Islamische Staat (IS) dazu bekennt, ist folgerichtig. Er will die Kopten von „musli…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.