Loading

Kampf um Öffentlichkeit

Pöbelnde Menschen in Dresden, getriebene Politiker, johlende AfD-Anhänger, Handyvideos vom Anschlag auf den Breitscheidplatz: Das sind die Bilder des vergangenen, zuweilen hysterischen Jahres. Sie bilden den Hintergrund für die Langzeitdokumentation Nervöse Republik des Journalisten Stephan Lamby. Solche Ereignisse, so erklärte es Lamby jüngst bei einer Diskussion im Berliner Kino Babylon, führten zu einer tiefen Verunsicherung der politischen Klasse in Berlin, zu der auch viele Hauptstadtjournalisten zählten. Darum hat er beide Gruppen von Frühjahr 2016 bis Frühjahr 2017 begleitet, um ihren „Kampf um Öffentlichkeit“ zu beleuchten.

Bei derlei Projekten besteht im Augenblick immer die Gefahr, nur einen weiteren Beitrag zur Nabelschau der Medien zu leisten, und in der Tat sind auch in Lam…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.