Loading

Ohne Geschmacksrichtung

placeholder issue title image
Fass! Foto: Ronaldo Schemidt/AFP/Getty Images

Ist es eine originelle und witzige Idee? Oder einfach nur sexistisch? Ein Berliner Start-up namens „Lusty Ice“ verkauft Lust-Eis: also Eis am Stiel in Form von Penissen oder Brüsten. Laut Selbstbeschreibung will Lusty Ice mit dem „unschuldigen Wassereis-Lolli“ Sexualität in die Öffentlichkeit bringen, emanzipatives Statement sein und Spaß machen. Das Ganze in mehreren Geschmacksrichtungen.

Ich frage mich, wie jemand denken kann, es sei eine coole Idee, Sexualität so in die Öffentlichkeit zu bringen. Sex ist längst kein Tabu mehr, sondern ein Imperativ: Sei sexy! In der Werbung wimmelt es von sexualisierten Bildern. Ganz eindeutig ist diese Idee von jemandem erdacht worden, der noch nie sexuell belästigt wurde.

Auf den allermeisten ...

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.