Loading

Die Hölle von Al-Qaza

placeholder issue title image
2,1 Millionen Kinder seien laut UN schon jetzt akut unterernährt Foto: Stringer/AFP/Getty Images

Der Besenmacher Taie al-Nahari kniet mit nacktem Oberkörper im Sand vor einer strohgedeckten Hütte im Dorf Al-Qaza, Gouvernement Al-Hudaida. Unter der Haut zeichnen sich die Knochen ab. Vor Beginn des Krieges im Februar 2015 war der 53-Jährige Fischer. Heute stellt er jeden Tag zwei Besen her und verdient damit umgerechnet einen Dollar. „Unsere Boote wurden von den Saudis bombardiert. Nun haben meine Familie und ich nicht mehr genug zu essen.“

Der Bürgerkrieg und die Luftschläge der Golfallianz sind die Hauptursache für eine Ernährungskrise, die sich nach Auffassung der Vereinten Nationen in diesem Jahr zu einer Hungersnot auswachsen könnte – 2,1 Millionen Kinder seien schon jetzt ak…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.