Loading

Zeigen, was ist

placeholder article image
Eusèbe sabotiert die Nazi-Besatzer, wo er kann: „Die Kinder der Résistance“

Illustration: Bahoe Books

Pontain L’Ecluse. Ein Ort mitten in Frankreich, nicht gerade der Nabel der Welt, aber ein herrlicher Ort, seine Kindheit zu verbringen, in den Feldern und am Ortsrand, zwischen Schule und Elternhaus, damals zu Beginn der 40er Jahre. Und so ist es auch für die 13-jährigen Freunde François und Eusèbe – bis zu dem Tag, an dem die deutschen Truppen ins Dorf einmarschieren. François und Eusèbe hassen sie: „Die sollen nur nicht glauben, sie seien die großen Sieger.“ Sie beginnen also kleine Aktionen, Flugblätter mit der Kinderdruckerei gefertigt, Sabotageakte, deren Folgen sie gar nicht abschätzen können. Kurz darauf schließt sich ihnen auch Lisa an. Angeblich ist sie aus Belgien gefl…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.