Loading

Lagerkoller

placeholder article image

Illustration: Ira Bolsinger für der Freitag

Auch dieser Text fängt mit der trivialen Beobachtung an, die so viele jetzt an sich machen: Leben und Lieben, Arbeiten und Aufwachsen, Familie und Freundschaften – es ist in Zeiten der Corona-Pandemie zwar nicht alles total anders, aber doch ziemlich viel auf fundamentale Weise. Unser aller Lage ist zwar mitnichten derart bedrohlich, anders als das, was ein nicht geringer Teil der Menschen hier und heute woanders erlebt: in den Flüchtlingscamps auf den griechischen Inseln zum Beispiel oder an der türkischen Grenze, wo weiterhin menschenunwürdigste Verhältnisse herrschen, man jedoch dazu verdammt ist, genauso am Ort zu bleiben. Während ich dies schreibe, lese ich eine Studie, der zufolge für 40 Prozent der Menschen weltweit das Händewas…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.