Loading

Garantiert kitschfrei

placeholder article image
Stella Kübler, geborene Goldschlag, 1957 vor Gericht

Foto: Zuma/Keystone/Imago

Wer über eine Figur der Zeitgeschichte erst das Sachbuch und dann den Roman liest, tut das mit der Frage: Was könnte mir der Roman klar machen, was das Sachbuch nicht kann? Zugegeben, im Fall von Stella Goldschlag ist eine unvoreingenommene Lektüre für jeden schwierig, der das Gewese um Takis Würgers Roman Stella zur Kenntnis genommen hat (der Freitag 3/2019). Aber was heißt hier Roman und was Sachbuch? Würgers Roman bekundet seinen dokumentarischen Einschlag nicht nur durch ein Foto der Goldschlag auf dem Cover, sondern auch durch eine Notiz vor seinem Beginn: „Teile dieser Geschichte sind wahr“. Das belegen die eingestreuten Auszüge aus den Prozessakten des Sowjetischen Militärtribunals gegen Stella…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.