Loading

Verse

placeholder article image

Foto: Watford/Mirrorpix/Getty Images

A

Allgemeinbildung „Wo käm die schönste Bildung her, und wenn Sie nicht vom Bürger wär“. Goethe nahm reimend vorweg, was Wappenspruch der Bildungsbürgerkultur ab dem 19. Jahrhundert werden sollte. Ratgeber wie Latein für Angeber zeugen davon bis heute. Das Wiederkäuen von Auswendiggelerntem sollte und soll Gelehrsamkeit ausdrücken. Als Zitat ins Glückwunschschreiben oder Poesiealbum hat sich das erhalten. Nachdenkliche Facebook-Posts erinnern an die Praxis. Der richtige Vers am rechten Fleck vermittelte Schöngeistigkeit. Gern zitiert wird Heinrich Heine: „Leise zieht durch mein Gemüt“, wenn der Frühling endlich sich mit „lieblichem Geläute“...

Mit Zarathustras „Adlerschau“ kann man trösten, wenn tief ist das Herzeleid: „Doch alle Lust will Ew…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.
A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
X
Y
Z