Loading

Geh’ aus, mein Herz

placeholder article image

Montage: Susann Massute; Material: Jay Goebel/Getty Images

Dies ist vermutlich meine letzte Zeitschriftenlese. Vierzig Jahre lang habe ich sie, anfangs im Wechsel mit Stephan Reinhardt, später mit Michael Braun, für das Literaturprogramm des Saarländischen Rundfunks gemacht, zuerst von Arnfrid Astel, dann von Ralph Schock gefördert. Um 1978 war die Stellung der literarischen und kulturpolitischen Blätter allerdings eine ganz andere als heute: Sie wurden gesellschaftlich beachtet und breit diskutiert. In fast allen Feuilletons der überregionalen Tageszeitungen sowie in den Rundfunkprogrammen gab es eine solche Zeitschriftenschau. Die Qualität der kleinen Magazine ist heute nicht geringer als in den 1970er und 1980er Jahren, doch es fehlt ihnen zunehmend öffentliche Resonanz, Krit…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.