Loading

Bagger marsch!

placeholder article image
Manch einer bezahlt den Traum von Großbritannien mit dem Leben

Foto: Philippe Huguen/AFP/Getty Images

Es war der Tod, der die Migranten zurück in die Stadt brachte. Natürlich wussten man in Calais auch zuvor schon, dass draußen im Industriegebiet noch immer Männer aus Eritrea oder Afghanistan in den Büschen schliefen. Bekannt war auch, dass sie an einer Autobahnauffahrt Nacht für Nacht versuchten, auf Trucks zu kommen und als blinde Passagiere mitzufahren. Doch im Zentrum hatte man sie lange nicht mehr gesehen. Bis sich eine Gruppe beim Parc Richelieu versammelte – dem Ort, an dem Migranten traditionell jener gedenken, die den Traum von Großbritannien mit dem Leben bezahlen.

Der Mann, den sie diesmal betrauerten, war ein 25-jähriger Afghane. Man fand ihn mit einer tödlichen Stic…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.