Loading

Der Senf zur Nation

placeholder article image
Altersmilde? Höchstens bei Ede Foto: Benedikt PD/Imago

Wenn Leute, die ihre Zeit hinter sich haben, ihren Nachfolgern oder Bewerbern um die Nachfolge mit ihren Weisheiten kommen, dann ist das gemeinhin für die einen lustig und die anderen lästig. Gerhard Schröder hat nun im Spiegel seinen Senf zur Lage abgegeben. Er findet sie im Ganzen nicht schlecht, empfiehlt aber Aufmerksamkeit für einige wichtige Details. So haben es die Betroffenen am liebsten. Geht für sie die Sache gut, war es der Gesamtlage überhaupt zu danken. Geht es schlecht aus, lag die Schuld bei ihnen.

Beliebt sind auch Hinweise der Älteren auf ihre Leistungen von ehedem, an die sich kaum jemand noch so genau erinnert. Wie war das damals, 1998, mit dem Sieg bei den Bundestagswahlen über Kohl? „Wir haben“, sagt Sch…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.