Loading

Das war auch schon mal anders

placeholder article image
Kosten-Nutzen-Faktor: grenzwertig Foto: Nikolay Doychinov/AFP/Getty Images

Die strenge Überwachung folgt der Vorstellung, dass Grenzen geschützt werden müssen und dies heutzutage nötiger denn je sei. „Mit der steigenden Mobilität erleben wir mehr illegale Migration, Terroranschläge und Drogenhandel“, warnt etwa John L. Clarke vom Marshall-Zentrum für europäische Sicherheitsstudien. Hightech-Grenzen hält er für eine sinnvolle Lösung. Sie seien zwar teurer, aber effektiver.

Dabei streiten Rechtsexperten über die Frage, ob Grenzschutz überhaupt sein muss. Für den ehemaligen Bundesverfassungsrichter Udo Di Fabio ist klar: Der Schutz der Außengrenzen ist eine „Rechtspflicht des Bundes“. Anfang 2016 veröffentlichte er im Auftrag der Bayerischen Staatskanzlei ein vielzitiertes Gutachte…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.