Loading

„Das Allgemeinwohl im Blick“

placeholder article image
Darstellung aus „Der Popanz“ von Joachim Nowotny

Illustration: Der Kinderbuchverlag Berlin – DDR/Klaus Müller

Die emeritierte Professorin Karin Richter und mich verbindet etwas, Richter forschte zur Kinderbuchliteratur der DDR, mein Großvater hat jene Literatur Zeit seines Lebens geschrieben. Wir trafen uns in einem Café in Erfurt, beide gerüstet mit einem Stapel Bücher, und sprachen über Kindheit im Osten, Ignoranz im Westen und Märchen, aus und über die DDR, anlässlich des Tags des Kinderbuches am zweiten April.

der Freitag: Frau Richter, die Kinderbuchliteratur der DDR könnte längst vergessen sein. Stattdessen wird sie neu aufgelegt, zum Beispiel im Leipziger Kinderbuchverlag leiv. Gibt es hier eine neu entflammte Nachfrage?

Karin Richter: Von „neu“ kann nicht die Rede sein. Le…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.