Loading

In der Zwickmühle

placeholder article image

Illustration: der Freitag

Unser Ausnahmezustand hat erst begonnen. Noch sind wir betäubt von der Geschwindigkeit, mit der uns die Krise erfasst hat. Daher die Ruhe und die Einigkeit. Aber die Zweifel werden kommen und die Erkenntnis, dass auch in der Krise – wie schon in der Normalität – die Menschen keineswegs gleich sind. Und dann wird das Abwägen von Interessen wieder beginnen, das mit der Feststellung des Notfalls ausgesetzt wurde.

Im Moment ruht das Schicksal des Landes in den Händen der Epidemiologen und natürlich in den Händen der Ordnungskräfte. Beiden Denksystemen ist zwangsläufig eine totalitäre Logik eingeschrieben: Die Ausbreitung der Seuche muss eingedämmt werden; den Anordnungen der Obrigkeit ist Folge zu leisten. Ein Polizist handelt als Polizist, ein Epidemiologe …

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.