Loading

„Tyrannei, die sich von Menschen ernährt“

Willkommen im Zeitalter des Überwachungskapitalismus! Noch ist nicht ausgemacht, wie die digitale Revolution unser Leben verändern wird, wir stehen ja noch ganz am Anfang. Der Zustand der Debatte darüber gleicht deswegen oft jener „informierten Verwunderung“, die Manuel Castells diagnostiziert. Shoshana Zuboff aber hat dazu nun ein scharfsinniges Buch veröffentlicht: einen Versuch, unsere Zeit auf den Begriff zu bringen.

der Freitag: Frau Zuboff, was verstehen Sie unter „Überwachungskapitalismus“?

Shoshana Zuboff: Der Überwachungskapitalismus ist ein historisches Phänomen, keine technologische Zwangsläufigkeit. Er wurde um das Jahr 2001 herum erfunden, von einer Firma namens Google. Google hat ihn mithilfe von Versuch und Irrtum entwickelt, genauso wie Ford die Massenfertigung entwickel…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.