Loading

Im Kreislauf der Ausbeutung

placeholder issue title image
Kühlschrank leer, Essen ist da!

Foto: LÊMRICH/Agentur Focus

Nein, der fesselndste Moment in Psycho ist nicht der berühmte Mord in der Dusche. Mag Alfred Hitchcock in seinem Film für 45 Sekunden auch über 70 Kamerapositionen gewählt und die Sequenz ungeheuer gewalttätig dargestellt haben, die anschließende Abfolge banaler Verrichtungen des Motelbesitzers Norman Bates berührt einen noch mehr. Zehn Minuten dauert die Szene, und sie zeigt Bates bei nichts anderem als dem Schrubben des Badezimmers.

In schnellen Schnitten und vielen Nahaufnahmen leuchtet der Regisseur alle Details des Reinigungsaktes aus. Die Kamera zeigt die Sorgfalt, mit der Bates die Armaturen und die Wanne putzt. Sie suhlt sich in der Leidenschaft, mit der er den Dreck und die Leiche entsorgt. Der Clou besteht d...

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.