Loading

Filzgericht

Mehr als 11.000 Klagen laufen derzeit in den USA gegen Monsanto, den US-Konzern, an dem sich der deutsche Chemieriese Bayer verschluckt haben könnte. Doch verurteilt wurde Monsanto schon lange: Im Oktober 2016 tagte in Den Haag das Monsanto-Tribunal, ein symbolischer Prozess gegen den Saatgut- und Pestizidhersteller. Fünf echte Richter untersuchten, ob die Monsanto-Geschäfte mit den UN-Leitprinzipien für Wirtschaft und Menschenrechte vereinbar seien. Françoise Tulkens, Richterin am Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte, leitete das fingierte Verfahren, in dem 30 Zeugen aus fünf Kontinenten aussagten. Ein halbes Jahr später legten die Richter ein Gutachten vor und beschuldigten Monsanto, gegen das Recht auf Nahrung, Gesundheit und eine gesunde Umwelt zu verstoßen, die Rechte von In…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.