Loading

Schwule des Lebens

placeholder article image
Die „Reality“ erweist sich hier als Utopie-Entwurf für so umkämpfte Ideale wie Toleranz, Gleichberechtigung und Offenheit

Foto: Emma McIntyre/Getty Images

Die Frage ist dank dem „goldenen Serienzeitalter“ seltener geworden, aber es gibt ein Subgenre des Fernsehens, da hört man sie noch, sobald man sich als Zuschauer bekennt: „Wie kannst du als intelligente Frau nur so was gucken?“ Gemeint sind Reality-TV-Formate wie Germany’s Next Topmodel, The Real Housewives of New Jersey oder Der Bachelor. Der Verweis auf die „richtige“ Menge von Intelligenz, die es braucht, um an solchen Formaten Gefallen zu finden, unterschätzt jedoch den Reality-TV-Fan. Den muss man sich als skeptischen Rezipienten vorstellen, der in der abgebildeten „Reality“ permanent nach der Wahrheit dahinter Ausschau …

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.