Loading

Non, Macron

placeholder article image
Emmanuel Macron steht mit seinen Ideen noch immer recht einsam da

Foto: Xinhua/Imago

Von der Tagung des Europäischen Rats am 22. und 23. März in Brüssel war erwartet worden, er werde sich den Vorschlägen des französischen Präsidenten zur Vertiefung der europäischen Integration widmen. Stattdessen demonstrierten die Teilnehmer gegenüber Putin, Trump und Erdoğan nach außen jene Einigkeit, zu der sie im Inneren offenbar nicht kommen können oder wollen.

Schon vor seiner Wahl im Mai 2017 hatte Emmanuel Macron sein Projekt vorgetragen: Förderung der Europäischen Wirtschafts- und Währungsunion, ein Finanzminister und ein gemeinsames Budget für die EU. Er stieß damit auf Zurückhaltung bei der deutschen Kanzlerin und deren damaligem Finanzminister Schäuble, die aus eigener Überzeugung un…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.