Loading

„Keine Psychologie!“

Wer regelmäßig den Freitag liest, wird den Namen Sohrab Shahid Saless kennen. In einer kleinen Reihe von Interviews haben wir die Arbeit und Biografie des Filmemachers erkundet, die Retrospektiven gewürdigt, die ihn zuletzt auch in seinem Heimatland Iran wieder sichtbar gemacht haben. So dient das Projekt auch dazu, die Schwierigkeiten der Erinnerung an einen transnationalen Regisseur zu beleuchten, der von außen die (bundes)deutsche Gesellschaft nüchtern beschrieben hat: Saless wurde 1944 in Iran geboren und arbeitete ab Mitte der 1970er Jahre in Westdeutschland. Sein Werk endet um 1990, er starb 1998. Zum Abschluss spricht nun die Schauspielerin Friederike Brüheim über ihn, die bei der Verfilmung von Jürgen Breests Erzählung Wechselbalg 1987 mit ihm zusammenarbeitete. Es sollte der vo…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.