Loading

Zwischen den Welten

placeholder article image
Gelegen wie die Gefühle vieler Deutschtürken: Istanbul Foto: Yasin Akgul/AFP/Getty Images, Portraits: Privat

Serra C., 39,
wurde in Deutschland geboren und lebt mit ihrem Mann und ihrem dreijährigen Sohn in Istanbul.

Ich bin ein deutsch-türkisches Kind der dritten Generation. Mein Vater wuchs Ende der 50er in Deutschland auf, meine Mutter kam Mitte der 70er aus der Türkei. 1978 kam ich zur Welt. Ich war das, was man als „voll integriert“ bezeichnen würde. Aber ich saß auch immer zwischen den Stühlen. Allerdings sehe ich das nicht als etwas Negatives. Nach meinem Studium in England wollte ich wissen, wie es ist, in der Türkei zu leben. Ich empfand die Türkei immer als den wärmeren Ort, wo Leute freundlicher zueinander sind. Das sehe ich zwar teilweise noch so, aber damals idealis…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.