Loading

1917: Reise in den Umsturz

„Am 3. April“, schreibt Leo Trotzki in seiner Geschichte der russischen Revolution, „kam aus der Emigration Lenin in Petrograd an. Erst mit diesem Moment beginnt die bolschewistische Partei mit voller – und was noch wichtiger ist – mit eigener Stimme zu sprechen.“ Das geschah im Jahr 1917. Petrograd hieß damals noch St. Petersburg, später dann Leningrad, heute heißt es wieder St. Petersburg. Für seine Rückkehr aus der Schweiz nach Russland hatte Lenin ein Abenteuer hinter sich bringen müssen, das zu den verrücktesten der Weltgeschichte gehört.

Ende März hatte die Nachricht vom Sturz des Zaren die Revolutionäre in Zürich erreicht. Lenin lebte hier in der Spiegelgasse, in der sich auch das Kabarett Voltaire befand und emigrierte Dichter aus ganz Europa mit dem Dadaismus die Literatur revo…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.