Loading

Slapstick und Erosion

placeholder article image
Höhere Schule des Absperrens Foto: Philippe Huguen/AFP/Getty Images

Anfang Dezember 2015 – der Name des flüchtigen Terror- Verdächtigen Salah Abdeslam taucht täglich in den Nachrichten auf. Sein blasses Gesicht auf dem Fahndungsfoto wirkt wie ein Geist, der das Land auf Titelseiten und Plakaten verfolgt. Abdeslam (26) gilt als „meistgesuchter Mann Europas“. Nicht unbedingt weil er in den IS- Netzwerken eine überragende Rolle spielt, doch könnte er als einzig überlebender Täter der Anschläge von Paris Informationen über deren Hintergründe liefern. Vermutet wird Abdeslam zu dieser Zeit in Syrien.

Warum dann die Polizei von Mechelen einen Hinweis auf einen Aufenthaltsort in Belgien als „nicht vertrauenswürdig“ einstuft, bleibt ein Rätsel. Tatsache ist, dass sie den Wink erst Wochen…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.