Loading

Das Grüne vom Ei

Keine Nummer, rein gar nichts. Ostern, so kam es einem zuletzt beim Supermarktbesuch vor, ist für Legehennenbesitzer das Abwurfdatum für alles Überzählige. Ist das Ei erst einmal richtig gekocht und ins Farbbad getaucht, dürfen sie sich den Stempel mit der Herkunftsbezeichnung schenken. Aber ganz egal, wo diese Exemplare herstammen und wie rot die Schale glänzt: Trocken wie sie sind und mit dem grauen Pelz um den Eidotter herum – schon das allein schreit nach der Bezeichnung Käfig-Ei.

Dennoch: Für mich sind Eier ein fester Bestandteil an den Ostertagen und noch mehr in den Wochen darauf, wenn das erste junge Gemüse in die Läden kommt. Es gibt nichts Besseres, als das Frühjahr mit Eiern in grüner Sauce zu begrüßen. Eigentlich kommen sie kleingehackt in diese hessische Spezialität aus Bor…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.