Loading

Das Wohlstandsgefälle ist tödlich

placeholder article image
Des einen Zuhause ist kleiner als des anderen Perserteppich: Kunstprojekt „Living Room“ von Jana Sophia Nolle

Foto: Jana Sophia Nolle

Wer es noch nicht kapiert hat: Die Pandemie trifft nicht alle mit derselben Wucht. Spätestens ein Jahr nach den ersten Covid-19-Fällen, die damals von besser situierten Urlaubsreisenden ins Land getragen worden und vom Odium des Gleichmacherischen begleitet waren, wissen wir, dass Armut, Infektionsrisiko und sekundäre, auch unbeabsichtigte Lasten von Infektionsschutzmaßnahmen negativ ineinandergreifen. Wer vorher schon wenig verdient hat, ist noch ärmer geworden, wer vorher gesundheitlich gefährdet war, dem wird das Virus zum größten Feind, und wer in einer Umgebung lebt oder aufwächst, in der die Luft schlecht ist, die Wohnverhältnisse beengt sin…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.