Loading

„Einfach stehlen“

placeholder article image
Vincenzo Peruggia fand, die Mona Lisa gehöre nach Italien, und schritt 1911 zur Tat

Abb.: Roger-Viollet/Getty Images

Dieses Buch liest sich rasanter als jeder Krimi und ist, leider muss man sagen, so sauber recherchiert, dass man nichts davon der Fantasie von Stefan Koldehoff und Tobias Timm zuschreiben kann. Hier erklären die Autoren, warum Kunst, auch wenn sie gern in höheren Sphären verortet wird, sehr oft Ziel von ganz banalen Verbrechen ist. Und wie man sie in Deutschland leicht klauen kann.

der Freitag: Herr Timm, gilt für Fälschungen dasselbe wie im Fernsehen: Hitler geht immer?

Tobias Timm: Man muss sich die internationale Szene der NS-Devotionalienhändler in Teilen genauso vorstellen, wie sie der Regisseur Helmut Dietl schon 1992 in seiner Komödie Schtonk porträtiert hat.…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.