Loading

Bis zum letzten Mann?

placeholder article image
Protestierende stoppen einen Panzer auf der Autobahn M4, die Aleppo und Latakia verbindet

Foto: Aaref Watad/AFP/Getty Images

Dass die Türkei und Russland in der syrischen Provinz Idlib gemeinsam Patrouillen fahren, erstaunt die Gemüter. Handelt es sich bei der Türkei nicht um ein NATO-Mitglied? Musste sie als solches nicht eingebunden sein in das klar gegen Russland gerichtete Großmanöver „Defender“? Nein, an dieser Übung, die wegen des Coronavirus abgebrochen wurde, nahm die Türkei nicht teil. Womöglich wegen der in Syrien notwendigen Abstimmungen mit Russland war das Manöver von vornherein auf die USA und andere NATO-Alliierte beschränkt.

Als deren Partner kann Präsident Erdoğan zurzeit kaum bezeichnet werden. Die NATO hat ihm das zu verstehen gegeben, indem sie den Erwerb von …

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.