Loading

You know it’s thriller

Der erste Hinweis findet sich gleich zu Beginn. Während die Kamera bedrohlich langsam auf einen Fernseher zufährt, wird man auf eine danebenstehende VHS-Kassette aufmerksam. Es ist ein billiger Horrorfilm aus den 80ern mit dem Titel C.H.U.D., in dem sich radioaktive Monster in der Kanalisation von New York einnisten. Im Fernsehen hingegen, es laufen Nachrichten der Reagan-Ära, sind ganz normale Menschen zu sehen, die etwas Sinnvolles, wenngleich Merkwürdiges tun: Sie reichen einander die Hände, um eine Menschenkette zu bilden. Man schreibt den Mai 1986, und die Benefizkampagne „Hands Across America“ für die Armen und Obdachlosen in den Staaten sorgt für Aufsehen. Wenige Filmminuten später wird auch Wir von Monstern aus dem Untergrund erzählen, allerdings von zutiefst menschlichen. Und n…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.