Loading

Schwer zu kontrollieren

placeholder article image
Bis heute hält sich Snowden an einem unbekannten Ort in Russland auf

Foto: Odd Andersen/AFP/Getty Images

Vergangene Woche ließ das Onlineportal The Daily Beast eine Bombe platzen, die bisher nur wenig Nachhall in der Öffentlichkeit gefunden hat: Das 2013 von Ebay-Milliardär Pierre Omidyar gegründete Medienunternehmen First Look Media bestätigte am Mittwoch, dass es sein von dem investigativen Onlineportal The Intercept verwaltetes Edward-Snowden-Archiv schließt, das den kompletten Datenschatz von Snowdens NSA-Enthüllungen enthält. Nur zehn Prozent davon wurden bisher der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Zudem entlässt The Intercept vier seiner Mitarbeiter, das sogenannte „Research Team“, das gewissermaßen das Herzstück der Plattform war. Sie haben das Archiv verwaltet und ware…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.