Loading

Das Leben ist stärker

Die „Glasaugen“ waren für Fanny Nyberg im Lazarett, wo sie während des Zweiten Weltkrieges in Helsinki Dienst tat, Brillen, und „Rotlippe“ ihr Wort für den Lippenstift. Die Soldaten, die sie versorgte, lachten über ihre lustigen Wortschöpfungen, sie wiederum konnte die verschiedenen Dialekte nicht verstehen. Fanny Nyberg wollte richtiges Finnisch sprechen – „im Helsinkier Milieu waren die Nuancen subtil“.

In einem fast atemlosen Parforceritt durchquert René Nyberg die Geschichte des Baltikums, Finnlands und dessen kompliziertes Verhältnis zum großen Nachbarn Russland vor und nach der Revolution und dem Zerfall der Sowjetunion – das alles am Beispiel seiner jüdischen Familie.

Dass seine Mutter Fanny Jüdin ist, erfuhr der heute 73-jährige René Nyberg erst als Jugendlicher. Später findet e…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.