Loading

Nichtreisezeit

Deproduction, eine Komposition der in Japan lebenden Künstlerin Terre Thaemlitz, aufgeführt unter ihrer Beteiligung vom Ensemble zeitkratzer, war ein Höhepunkt der diesjährigen „MaerzMusik“, das sich seit vier Jahren als „Festival für Zeitfragen“ versteht. Es würden „strukturelle Verbindungen zwischen Heteronormativität, familiärem Missbrauch, häuslicher Gewalt und institutionalisierter Dominanz“ aufgezeigt, hieß es. Deproduction war voriges Jahr als Multimediaprojekt aus Musik, Video und Text herausgekommen, jetzt wurde eine rein musikalische Fassung uraufgeführt.

Wie aus dem im MaerzMusik-Reader veröffentlichten Gespräch der Künstlerin mit Berno Odo Polzer, dem Leiter des Festivals, hervorgeht, kann der ungewöhnlich heterogene und doch hörbar gut organisierte Gesamtklang zum Teil auf …

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.