Nr. 12/2018
22.03.2018
Platzhalter Titelbild der Ausgabe

Montage: der Freitag; Fotos: Antonio Olmos/The Guardian, Getty Images

Meinung

Politik

Wochenthema

Kultur

Interview Der Philosoph Étienne Balibar über die Rettung Europas und Emmanuel Macron, der sein Student war
Medien Andauernd werden Nachrichten direkt aufs Smartphone getickert. Aber was ist eigentlich wichtig?
Bühne „Schlafende Männer“ erkundet die Paarbeziehung als ein Krisengebiet in Zeiten des Umbruchs
MaerzMusik Terre Thaemlitz’ „Deproduction“ faszinierte beim Festival nachhaltig
Maschinensturm Kritisiert werden Tech-Unternehmen schon lange. Neuerdings schlägt der Widerstand in Gewalt um
Verse Lyrik half Ruth Klüger, das KZ zu überleben. Ihre Gedichtinterpretationen zeugen von tiefer Empathie
Rückblick Friedrich Christian Delius erinnert sich an einen unvergesslichen New Yorker Jazzabend im Jahr 1966
Berlinroman Dem System die Stirn: Torsten Schulz macht einen Makler zum Helden
Nomade In seinem neuen Buch erinnert sich Galsan Tschinag an seine frühen Jahre in Leipzig
Interview Martin Farkas zu seinem Film „Über Leben in Demmin“, Neonazis und einen vergessenen Massenselbstmord
Diagonale ’18 Das Festival des österreichischen Films sucht Verbindungen zur Gegenwart
Biopic Craig Gillespie will mit der harten Geschichte „I, Tonya“ gut unterhalten
Museen Sammlungen sollen im Internet zugänglich gemacht werden, aber warum eigentlich – und wer zahlt?
Bilderstreit Noch immer tun viele Museen sich mit DDR-Kunst schwer. Eine neue Ausstellung könnte Maßstäbe setzen
Interview Jutta Doberstein, Andres Veiel und Rimini Protokoll erforschen den Staat mit Theater
Utopia Eine Ausstellung beleuchtet die kurze Geschichte der Jugendrepublik „Gaudiopolis“

Alltag

Augstein & Blome