Loading

War gut damals, rund um den Aschenbecher

Als ich kürzlich den deutschen Film Im Labyrinth des Schweigens sah, der von der Vorgeschichte der Frankfurter Auschwitzprozesse in den 1960er Jahren erzählt, stach mir ein Detail der Filmausstattung unerwartet ins Herz: Man sieht Fritz Bauer – jenen berühmten Staatsanwalt, der mit seinen Mitarbeitern die Mörder von Auschwitz zur Rechenschaft ziehen will, die im Nachkriegsdeutschland als Lehrer, Bäcker, Metzger unbehelligt weiter leben und arbeiten konnten – in einer Ecke seines Büros inmitten einer modernistischen Sesselgruppe sitzen und rauchen. Die Sessel sind um einen kleinen Tisch gruppiert, auf dem ein großer Aschenbecher steht.

Das Gruppenbild mit Aschenbecher rührte mich. Ich sah nicht nur Gert Voss, den Darsteller des Fritz Bauer, wie er in seiner letzten Rolle noch einmal alle…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.