Loading

Jenseits des Thrills

N un ist es 40 Jahre her seit den tödlichen Schüssen in Karlsruhe, Frankfurt und Frankreich. Es sind nicht die noch offenen Fragen, die umtreiben: Wer war die dritte Person auf dem Motorrad in Karlsruhe, wer gab die Schüsse auf Siegfried Buback und im Herbst auf Hanns Martin Schleyer ab? Was steht in den Akten über Verena Becker, die der Verfassungsschutz nicht herausrückt? Wer von der Bewegung 2. Juni war an der Entführung der Air-France-Maschine beteiligt? Und wo steckt das nie gefasste RAF-Mitglied Friederike Krabbe?

Im 40. Jahr nach den Schüssen und fast 20 Jahre nach der offiziellen Auflösung der RAF liegt die Herausforderung nicht mehr in der Aufklärung von Details, sondern in den Schuldzusammenhängen, die die selbsternannte Rote Armee Fraktion und den deutschen Staat wohl für imm…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.