Loading

Einfach mal dafür sein

placeholder article image
Die Bewegung für Europa ist bisher eine eher elitäre Foto: Thomas Lohnes/Getty Images

Harald Langhoff hat viele Grenzen erlebt in seinen 71 Jahren. Zuerst die Grenze zur Bundesrepublik, über die er in den 50er Jahren mit den Eltern und Geschwistern aus der DDR abgehauen ist. Dann die Grenze von der BRD zu den Niederlanden, über die er als 16-Jähriger mit dem Rad fahren wollte und von den Beamten zum Kontrollstübchen gewinkt wurde. Später wieder die Grenze zur DDR mit ihren ewiglangen Prozeduren, wenn sie ihre alte Heimat besuchen wollten. Und jetzt? Langhoff fürchtet, dass wieder Grenzen hochgezogen werden könnten. Das dürfe nicht passieren, sagt er.

Deshalb hat er sich an diesem Sonntag ins Auto gesetzt, ist die gut 100 Kilometer gefahren, über die A1 von Dassow in Mecklenburg …

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.