Loading

Die Kunst der Fälschung

placeholder article image
Karl-Georg Wellmann (links) und Thomas Heilmann Foto: Thomas Lebie/Imago

Während sich die Spitzenkandidaten der Bundestagswahl langsam warmlaufen, beginnt auch auf der Kreisverbandsebene das Rennen um die begehrten Plätze, schließlich sind 299 Direktmandate für den Bundestag zu vergeben. Besonders erbittert wurde beim Berliner CDU-Kreisverband Steglitz-Zehlendorf gekämpft. Selbst als die CDU bei der Berliner Abgeordnetenhauswahl ihr historisch schlechtestes Ergebnis einfuhr, kam sie in Steglitz-Zehlendorf noch auf 31 Prozent. Wer dort zum Bundestagskandidaten gekürt wird, dem ist der Einzug ins Parlament so gut wie sicher. Über drei Wahlperioden setzte sich Karl-Georg Wellmann als CDU-Direktkandidat durch.

Am Sonntag entschieden die Mitglieder, dass künftig sein Gegenspieler Tho…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.