Loading

Tue Gutes und schweige darüber

Im Jahr 1819 gründete die damals 23-jährige Pauline Marie Jaricot den Lyoner Missionsverein. Ihre Idee bestand in der Verbreitung des katholischen Glaubens durch Helfen und Spenden. Wenige Jahre später machte es ihr der Aachener Arzt Heinrich Hahn nach. Jaricots und Hahns Nachfolgeeinrichtung heißt heute „Missio“ und hilft seit 180 Jahren vor allem in Entwicklungsländern. Aber seit dem Jahr 2015 ist ein neues Hilfsgebiet dazugekommen: Deutschland.

„Die Nachfrage aus einzelnen Kirchengemeinden nach Materialien zum Deutschlernen war so groß, dass wir entsprechende Lernmateralien für deutsche Helfer aufbereitet haben“, berichtet die zuständige Referentin von Missio. Die tausenden Flüchtlingshelfer in den Kirchensprengeln und Gemeinden halten ihre Sprachkurse deshalb nun nicht mehr handgest…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.