Loading

Mit Zahlen gegen Rassismus?

placeholder article image
Wer einen Naziaufmarsch blockiert, gilt bereits als krimineller Linker Foto: Sean Gallup/Getty Images

Flüchtlingsheime brennen und die Politik versucht, Stärke zu zeigen. Nun haben sich die Justizminister von Bund und Ländern zusammengesetzt. Unter anderem wollen sie politisch motivierte Kriminalität künftig statistisch besser erfassen, um Entwicklungen stärker sichtbar zu machen und dagegen vorzugehen.

Bessere Zahlen zu rassistischen Vorfällen, die Idee klingt erst mal gut. Doch die Statistik könnte von der Regierung instrumentalisiert werden – auch gegen Linke. Schließlich wird nicht nur Rassismus, sondern auch andere „politische Kriminalität“ erfasst. Der SPD-Bundesminister Heiko Maas spricht von „extremistischer Gewalt“, ganz im Sinne der Extremismustheorie, die links und re…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.