Loading

Flohmarkt

A

Apps Wer Menschenmengen scheut (➝Facebook) und beim ➝Feilschen rot wird, kann sich inzwischen ganz in Ruhe auf digitalen Flohmärkten umschauen. Bei Ebay, dem größten aller Online-Marktplätze, wechseln schon seit über 20 Jahren kleinere und größere Schätze den Besitzer – die Definition liegt hier, wie bei den analogen Märkten, natürlich im Auge des Betrachters. Einer der ersten versteigerten Gegenstände war zum Beispiel ein kaputter Laserpointer.

Als Ebay-Gründer Pierre Omidyar den Käufer darauf hinwies, dass er für 14,83 Dollar ein defektes Gerät erstanden hatte, antwortete dieser glücklich: „Ich bin ein Sammler von kaputten Laserpointern.“ Während sich Ebay immer mehr zum schmuddligen Bruder von Amazon entwickelt, erscheinen ständig neue Apps. Die heißen Quoka, Shpock oder Stuffle un…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.
A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
X
Y
Z