Loading

Tiefes Loch

placeholder article image
Der US-Präsident kann die Gewalt als politische Herausforderung betrachten, für die Afghanen bleibt sie eine Frage von Leben und Tod

Foto: ZUMA Wire/IMAGO

Von allen Fallstricken und Zeitbomben im Ausland, die Donald Trump hinterlassen hat, sind die afghanischen vermutlich die gefährlichsten. Joe Biden muss in den kommenden Tagen entscheiden, ob er sich an das Friedensabkommen seines Vorgängers mit den Taliban hält und bis Ende April alle US-Truppen abzieht. Er wird in dem Bewusstsein handeln, dass es am Hindukusch keinen Frieden gibt, keinen tragfähigen Deal und keine einfache Antwort. Alle Optionen – jetzt aussteigen oder die Präsenz der US- und NATO-Truppen um sechs Monate verlängern oder sogar auf unbestimmte Zeit bleiben – sind mit Risiken behaftet.

Jede Entscheidung Bidens k…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.