Loading

Mittel der Macht

placeholder article image
Die Professorin für Neuere deutsche und Allgemeine Literaturwissenschaft an der Universität Basel, Nicola Gess

Foto: Florian Moritz/Universität Basel

Schon in Lukian von Samosatas Lügengeschichten ruft Tychiades aus: „So groß ist die Macht der Lüge über den gemeinen Menschenverstand!“ Nicht zuletzt führt der große Satiriker diese Macht auf die Lust an der Lüge und auf ihre Verführungskraft zurück. Auch ist sie kein Klassen- oder Bildungsproblem. Mit einer moralischen Betrachtung und dem Plädoyer für mehr Bildung ist es also nicht getan, will man das Phänomen begreifen.

Die Halbwahrheit ist dabei so etwas wie das Chamäleon im Biotop von Lüge und Wahrheit. Selten erkennt man sie gut, zumal mit ihr „alternative Fakten“, Fake News, Erstunkenes und Erlogenes und nichts als die Wahrhei…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.