Loading

Hat Wolfgang Thierse recht?

placeholder article image

Foto: Prisma Archivo/dpa

Zum Wesen einer Hauptsache gehört es, dass möglichst viele sich darum kümmern, es wahrnehmen und vielleicht auch wahr machen. Es kommt auch vor, dass eine Sache sich so lange aufbläht, bis sie eben zur Hauptsache wird. Die Medien tragen ihren Teil dazu bei. Auch ich gehöre einer Minderheit an. Ich bin blind seit Geburt, nunmehr 84, habe in verschiedenen Städten gelebt, und ich habe drei Kinder.

Welche Bedeutung hat meine Blindheit in meinem Leben gehabt? Ich hatte und habe mit ihr zu leben, und doch hat sie mich nicht daran gehindert, mitten in der Gesellschaft zu leben. Anders gesagt: Ich wollte nicht, dass meine Blindheit zur Hauptsache wird, dass sie demnach mein ganzes Leben bestimmt und dass jeder nur sie von mir zu sehen bekommt. Natürlich ist sie, …

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.