Loading

„Der Zeitgeist spielt ihnen in die Hände“

placeholder article image

Illustration: der Freitag

Zum dritten Mal in Folge wurde mit Winfried Kretschmann ein Grüner im einstigen CDU-Stammland Baden-Württemberg zum Regierungschef gewählt. Dort ist die Partei längst, was die Konservativen einst waren: eine Volkspartei. Der Soziologe Stephan Lessenich sieht mit der sich wandelnden Rolle der Grünen eine neue politische Zukunft erblühen.

der Freitag: Herr Lessenich, Kretschmanns Grüne räumen schon länger ab – sagen die Landtagswahlen überhaupt etwas über den Bund aus?

Stephan Lessenich: Historisch liegen mit der Anti-Atomkraft-Bewegung in Baden-Württemberg wichtige Wurzeln der grünen Parteigeschichte, und immer schon waren sie hier besonders wertkonservativ. Die Wahlen zeigen, wie groß und stabil dieses Milieu ist – das ist bundesweit durchaus einzigartig.…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.