Loading

Virus und Kredit

placeholder article image
Zwei Krankenschwestern in Nairobi schützen sich vor den unmittelbaren Auswirkungen der Krise

Foto: Njeri Mwang/Reuters

Um sich gegen das Coronavirus und die wirtschaftlichen Folgen der Pandemie zu sichern, existiert ein wichtiges Mittel: Geld. In Ostasien, Europa und Nordamerika mobilisieren Regierungen Milliarden, um den zu erwartenden Konjunktureinbruch abzumildern. Dafür leisten sich Regierungen reicher Länder zur Not höhere Defizite. Ein großer Teil der Staatenwelt jedoch ist nicht in einer solch komfortablen Situation. Arme Länder in Afrika, Lateinamerika und Zentralasien haben nur schwache Gesundheitssysteme und Verwaltungen. Schwächt sich die Konjunktur global ab, trifft sie das hart. Hoch verschuldet – und nun flieht auch noch das Kapital.

Die US-Regierung hat einen Notfa…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.