Loading

Er nennt mich Ospe

placeholder article image
Paula Fürstenberg hört auf Empfängen, sie sei „erfrischend“

Foto: Joachim Gern

Ich bin 1987 in Potsdam geboren und aufgewachsen und lebe, nach einigen Jahren in Frankreich und der Schweiz, nun in Berlin. Schon in meinem Roman Familie der geflügelten Tiger (Kiepenheuer & Witsch 2016) bin ich der Frage nachgegangen, wie die DDR die nachgeborene Generation geprägt hat, die keine Erinnerungen hat an das Land namens DDR, in dem sie geboren wurde. Sie ist auf das familiäre und kollektive Gedächtnis angewiesen, um die eigene Geschichte zu verstehen.

Das Jubiläum zu 30 Jahre Einheit nehme ich zum Anlass, über den Osten im Zusammenhang zur Klassengesellschaft nachzudenken. Dabei kommt unweigerlich meine eigene Generation in den Blick, und ihr gespaltenes Verhältnis zur Leistungsgesell…

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.