Loading

Arbeitende Rentner sind am gefährdetsten

placeholder article image
Alles, was uns fehlt, ist die Solidarität

Foto: Sean Gallup/Getty Images

Einen ironisch-distanzierten Text über Corona wollte ich schreiben; mit einem Augenzwinkern auf die Hamsterkäufe und die panische Angst vor dem Virus eingehen. Alles Panikmache, dachte ich, und beruhigte mich damit, dass jährlich ja auch Millionen Menschen an der Influenza erkranken. Doch die Entwicklung der vergangenen Tage deutet darauf hin, dass wir es mit einer Atemwegserkrankung zu tun haben, die viel ansteckender und gefährlicher ist, die Millionen, vielleicht sogar Milliarden Menschen betreffen könnte.

Je schneller sich das Virus ausbreitet, desto mehr Menschen werden daran sterben. Der Virologe Christian Drosten von der Charité Berlin geht davon aus, dass bereits zum Herbst die deutsche Gesellschaft …

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.