Loading

Jesus schaut weg

„Miniature Faking“ nennt man eine optische Illusion, die in Musik- und Internetvideos seit längerem in Mode ist. Gemeint ist damit der Trick, Panoramaaufnahmen von Städten und Landschaften mittels Unschärfen so aussehen zu lassen, als wären sie aus großer Nähe aufgenommen. Alles wirkt plötzlich putzig und klitzeklein.

Die polnische Regisseurin Małgorzata Szumowska und ihr Co-Autor und Kameramann Michał Englert nutzen diese Technik in Die Maske ständig. Blicke auf rollende Hügel, auf gewundene Landstraßen und einsame Bauernhöfe sehen aus wie Bilder einer Märklin-Landschaft. Oder wie aus einem Märchen, seltsam entrückt und weich. Oftmals sind nur einzelne Figuren oder Gebäude scharf, der Rest versickert wie in einem Nebel. Der erste Seheindruck ist gleichsam verwirrend: Wo sind wir hier, …

To read the full article / issue please login with your Freitag-ID. If you're not a subscriber of Freitag digital please choose one of our offers below.