Lade

Gehirn aus Lego

Platzhalter Titelbild der Ausgabe
Stein auf Stein, Stein auf Stein, das Weltbild wird bald fertig sein

Foto: Zak Hussein/Corbis/Getty Images

Harald Welzer hat es gut. Er verfügt über die Gabe der Redseligkeit, steht einer wohlfinanzierten Stiftung vor und beglückt die Öffentlichkeit alle Jahre wieder mit einem Buch, das auf kollegiale Rezensionen und kaufwillige Kunden trifft. Diese Gesellschaftsutopie für freie Menschen kommt also aus dem Zentrum des Wohlbehagens und ist darum ein ernst zu nehmendes Symptom für den Zustand unserer Gegenwart. Denn wie sehen die Probleme der Welt aus, wenn sie durch die Panoramafenster einer Potsdamer Villa betrachtet werden?

Die Antwort ist so einfach wie sinnlos: Die Welt wäre ein schöner Ort, wenn es überall so freundlich und reflektiert zuginge, wie beim Autor zu Hause. Hie...

Zum Lesen des kompletten Artikels melden Sie sich bitte mit Ihrer Freitag-ID an oder wählen Sie eines unserer Angebote.